Pressemitteilung der Geschäftsführer

Immobilienservice VR-Bank Kreis Steinfurt GmbH mit Rekordergebnis in 2016:

Kreis Steinfurt. Der Run nach Immobilien ist ungebrochen. Grundstücke, Häuser und Wohnungen sind so stark gefragt wie schon lange nicht mehr. Die Nachfrage übersteigt dabei deutlich das Angebot, was zum Teil erhebliche Preissteigerungen nach sich zieht.

Im gesamten Geschäftsgebiet der VR-Bank ist das Tochterunternehmen, die Immobilienservice GmbH, aktiv und hat im vergangenen Jahr insgesamt 344 Objekte (Vorjahr 306) mit einem Kaufpreisvolumen von knapp 54 Mio Euro (Vorjahr 45 Mio Euro) vermittelt. In allen Segmenten des Immobilienmarktes verzeichnen wir deutliche Preissteigerungen.  Insbesondere im Neubau sind die Steigerungen am deutlichsten sichtbar, denn der Grund und Boden ist rar und die Baukosten aufgrund  gesetzlicher Vorschriften (Enev 2016 ) und der hohen Auslastung der Bauhandwerker nochmals gestiegen. Für Neubaueigentumswohnungen müssen die Käufer mittlerweile je nach Region zwischen 2.300 € pro m² Wfl. und 2.600 € bezahlen, das sind ca. 15 % mehr als noch vor 3 oder 4 Jahren. Und es ist kein Ende in Sicht, die Nachfrage insbesondere von Kapitalanlegern bleibt bei der derzeitigen Nullzinsphase hoch. Aber auch die Ü-60 Generation fragt immer mehr barrierefreie Wohnungen in besten Lagen nach, um im Alter bequem zu wohnen und das große Grundstück mit dem freistehenden Einfamilienhaus nicht länger pflegen und unterhalten zu müssen. Dieser Trend ist auch in den kleineren Gemeinden festzustellen, denn  das Freizeitverhalten der jungen Alten hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert, Hobbies, Freizeit, Familie  und Urlaube sind wichtiger als das „alte Haus“ zu renovieren und die Ersparnisse in die eigene Immobilie zu investieren.

Noch vor wenigen Jahren drohten die Häuser der 60 ziger und 70 ziger Jahre zu Ladenhütern zu werden, als unverkäuflich wurden sie bezeichnet und als nicht mehr zeitgemäß. Dies sieht mittlerweile ganz anders aus, die Nachfrage insbesondere von jungen Familien ist extrem groß, Sanierung statt Neubau, fertige Straßen statt Baumatsch, schöne Gärten statt dichte Nachbarbebauung und eine gute Infrastruktur sind dafür ausschlaggebend. Die Kaufpreise für diese Häuser haben sich ebenfalls in den letzten Jahren deutlich erhöht, in bestimmten Regionen des Geschäftsgebietes sind Aufschläge von bis zu 30 % zu verzeichnen..

Eine Blasenbildung am heimischen Immobilienmarkt sehen wir allerdings noch nicht, dafür ist die Nachfrage zu stabil und das Angebot eher gering. Auch steht in den meisten Gemeinden und Städten deutlich zu wenig Bauland zur Verfügung, hier besteht erheblicher Nachholbedarf und sehen wir einen Grund für die zum Teil extremen Steigerungen bei den Baulandpreisen.  Aus diesem Grund werden immer wieder Häuser die z. T. nicht älter als 30 Jahre sind abgebrochen und mit modernen und hochwertigen Mehrfamilienhäusern neu bebaut.

Für den erfolgreichen Verkauf einer Immobilie zum bestmöglichen Marktpreis wird es immer wichtiger,  die Gegebenheiten auf dem Immobilienmarkt genau zu kennen, die Nachfragesituation exakt einschätzen zu können und einen großen Bestand an Interessenten zu haben. Genau dies bieten wir unseren Kunden. Damit erzielen wir Kaufpreise, die die Eigentümer häufig nicht für möglich gehalten haben und sorgen somit für eine totale Markttransparenz und große Zufriedenheit aller Beteiligten. Nur wer auf hohem Niveau Angebot und Nachfrage zusammen bringt, kann optimal beraten und Alternativen aufzeigen.
In der heutigen Zeit, wo Kaufentscheidungen schnell und oft unter Zeitdruck getroffen werden müssen, ist eine sichere Finanzierung das alles entscheidende Kriterium für die Käufer. Daher ist die Zusammenarbeit der Immo GmbH mit den Finanzierungsspezialisten der VR-Bank noch enger und intensiver geworden, Käufer wie Verkäufer profitieren von schnellen und kurzen Entscheidungsprozessen und garantieren somit allen Beteiligten einen sicheren Immobilienkauf bzw. Verkauf.

Neben der klassischen Immobilienvermittlung betreiben wir als  100 %-tige Tochterunternehmen der VR-Bank Kreis Steinfurt auch eigene Bauträgermaßnahmen und Grundstückserschließungsgeschäfte. So wurde in 2016 in Münster in bester Lage ein hochwertiges Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage fertiggestellt und innerhalb kürzester Zeit auch verkauft. In Neuenkirchen konnte das Immobilienunternehmen auf dem ehemaligen „Hecking-Gelände“ Grundstücke erwerben, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde einen B-Plan aufstellen und zwischenzeitlich alle Bauflächen verkaufen. Wir suchen daher in unserem gesamten Geschäftsgebiet einschließlich Münster und Osnabrück Flächen, die wir entwickeln und entweder bebauen oder später als Bauland verkaufen können. Ob landwirtschaftliche Grundstücke, alte Industriebrachen oder abrissreife Häuser, wir können uns alles vorstellen und sehr schnell Kaufentscheidungen treffen.  Mit der eigenen in 2016 gegründeten Grundstücksgesellschaft will die Bank einen Immobilienbestand aufbauen, um eigenes Geld rentabel und zukunftssicher anzulegen. Erste Objekte wurden im vergangenen Jahr gekauft, weitere sollen folgen.

Mittlerweile beschäftigt die Immobilienservice VR-Bank Kreis Steinfurt GmbH 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter aktuell zwei Auszubildende, an insgesamt 5 Standorten. Auch in Zukunft will das Unternehmen allen Kunden und Geschäftsfreunden ein kompetenter Partner rund um die Immobilie sein. Aus diesem Grunde legen wir   großen Wert auf eine sehr gute Aus- und Weiterbildung aller Beschäftigten, denn das Anforderungsprofil eines Immobilienmaklers hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert und ist wesentlich anspruchsvoller als noch vor 10 Jahren. Dabei spielen sowohl reine Fachkompetenz wie auch der Umgang mit der fortschreitenden  Digitalisierung und den Social Media eine immer größere Rolle.